logo_99_99
m_l_99_99
m_u_99_99
kopf_u_10_01


Kontakt

Marktgemeinde Freihung
Rathausstr. 4 . D-92271 Freihung
T: +49 (0) 96 46 / 92 00 - 0
F: +49 (0) 96 46 / 92 00 - 30
E:
poststelle@markt-freihung.de
W: www.markt-freihung.de


Anfrage Anfahrt
Öffnungszeiten


Dezember 2016
Europäisches Jugendprojekt Freihung-Oberpfalz

Der Eintritt von Volksbund-Bezirksgeschäftsführer Kaspar Becher zum Jahresende in den Ruhestand war der Anlass, dass die Vereins- und Projektleitung des Europäischen Jugendprojekts Oberpfalz e.V. unter der Leitung von Vorsitzendem Hartmut Schendzielorz in Regensburg die Geschäftsstelle des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. besuchte. Die Verantwortlichen des Jugendprojektes (EJPO) wollten es sich nicht nehmen lassen, sich bei einem seiner größten Förderer und Unterstützer angemessen zu bedanken. Zudem bot der Besuch die Gelegenheit, seinen Nachfolger Markus Nägel kennen zu lernen und ihm dabei das EJPO persönlich vorzustellen.

Bei weihnachtlicher Atmosphäre mit Glühwein und Plätzchen bedankte sich Schendzielorz zunächst allgemein beim Gründungs- und Basispartner des EJPO, dem Volksbund-Bezirksverband Oberpfalz und ganz besonders bei Bezirksgeschäftsführer Kaspar Becher. Er erinnerte daran, dass Kaspar Becher von der ersten Projektwoche 2002 mit vollem Einsatz dabei war und bis heute die jährlichen Projektwochen in ganz Europa mit weit über 500 deutschen, polnischen und französischen jugendlichen Teilnehmern als Geschäftsführer, Reiseleiter, Gedenkstättenbetreuer und Schirmherr, aber vor allem auch als erfahrener und routinierter Busfahrer großartig unterstützt habe. Für diese herausragende Zusammenarbeit und seinen leidenschaftlichen Einsatz wurde ihm bereits während der Projektwoche 2010 in Stettin die Ehrenmitgliedschaft im EJPO und auf Anregung von polnischen Jugendlichen der Ehrentitel „Professor Busfahrer“ verliehen.

Im Verlauf des Gesprächs konnten Kaspar Becher und der designierte Geschäftsführer Markus Nägel mit der Vereins- und Projektleitung des Europäischen Jugendprojekts Oberpfalz die Planung und Details für das Konzept der Projektphase III (2015 – 2020) mit den Projektwochen 2017 in Deutschland, 2018 in Polen und 2019 in Frankreich abstimmen. Nach dem Motto „Versöhnung, Verständigung, Freundschaft – Über Grenzen hinweg“ verbunden mit „Geschichte zum Anfassen“ wurde damit ein wichtiger Schritt in Richtung Umsetzung der Projektphase III getan, um damit auch in Zukunft die Arbeit für den Frieden fortsetzen zu können. Die Gruppe blieb noch bis in den Abend hinein beisammen und tauschte sich auch über die derzeitige weltpolitische Situation aus. Man war sich darin einig, dass im Moment die Welt „Kopf stehe“ und viele Länder und Kooperationen vor großen Veränderungen und Herausforderungen stünden. Damit sieht sich das Europäische Jugendprojekt Oberpfalz zusammen mit seinem Basispartner Volksbund Deutsche Kriegsgräber-fürsorge in seiner Projektarbeit mit den Jugendlichen bestätigt und geradezu herausgefordert, weiterhin im Rahmen seiner Möglichkeiten Projektarbeit für Frieden und Verständigung, speziell mit den Nachbarn in West und Ost (Weimarer Dreieck: Frankreich – Deutschland – Polen) zu betreiben.

Mehr Informationen sind unter www.Jugendprojekt-online.de zu finden.




zurück zur Übersicht


 Formulare / Satzungen

Schnell & einfach downloaden


Mitteilungsblatt

Immer am aktuellen Stand



Verwaltung A - Z

Was ich erledige ich wo?