logo_99_99
m_l_99_99
m_u_99_99
kopf_u_10_01


Kontakt

Marktgemeinde Freihung
Rathausstr. 4 . D-92271 Freihung
T: +49 (0) 96 46 / 92 00 - 0
F: +49 (0) 96 46 / 92 00 - 30
E:
poststelle@markt-freihung.de
W: www.markt-freihung.de


Anfahrt
Öffnungszeiten


Juli 2018
Schulentlassfeier der Mittelschule Vilseck

Mit Spannung warteten die Absolventen auf die Zeugnisse bei der Entlassfeier der Mittelschule Vilseck, bei dem das sehr gute Gesamtergebnis besonders erfreute. 12 Schülerinnen und Schüler von 14 haben den Quali bestanden. Beste waren Hanna Lederer aus Kleinschönbrunn mit einem Notendurchschnitt von 1,3, Lisa Neumann mit 1,4 aus Freihung und Vanessa Götz mit 1,5 aus Vilseck.

Unter dem Motto „Im Meer der Zeit den Tag bestehen“ begann die Veranstaltung auf der Terrasse des katholischen Pfarrsaales mit einem Sektempfang. Vorausgegangen war ein Gottesdienst, den der ev. Pfarrer Matthias Weih zelebrierte und den der evangelische Posaunenchor umrahmte.

Mit dem Begrüßungslied „Aus der Neuen Welt“ von Antonín Dvorák der Bläsergruppe der Mittelschule Vilseck unter der Leitung von Hans Wolf und Benjamin Jung wurde die Schulentlassfeier eröffnet. Rektorin Petra Ligensa hieß die anwesenden Ehrengäste sowie die Eltern, das Lehrerkollegium und insbesondere die Entlassschüler herzlich willkommen.

Die Schulleiterin merkte an, dass heute für die Abschlussschüler nach neun Schuljahren ein wichtiger Lebensabschnitt zu Ende geht. Es ist ein Tag des Danksagens und der Erinnerung, aber auch Zeit für einen Blick nach vorn in die Zukunft. Der Dank galt sowohl den Eltern als auch den Lehrerinnen und Lehrern, vor allem der Klassenleiterin Barbara Ströll-Seegerer. Sie stellte die Frage: „Was wird von euch erwartet?“ Auf der einen Seite persönliche Kompetenzen wie Zuverlässigkeit, Leistungsbereitschaft, Ausdauer und Durchhaltevermögen, Belastbarkeit, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit. Auf der anderen Seite aber auch soziale Kompetenzen wie Kooperationsbereitschaft und Teamfähigkeit, Höflichkeit und Freundlichkeit, Konfliktfähigkeit und Toleranz. Wenn es den Eltern und Lehrern gelungen ist, diese Kompetenzen zu entwickeln und zu stärken, seid ihr fit für euer weiteres Leben. Nach den Wünschen für eine Zukunft mit privatem Glück und beruflichen Erfolg begleitet von Gesundheit und Zufriedenheit schloss Rektorin Petra Ligensa ihre Rede: „Vergeudet nicht eure wertvolle Lebenszeit, sondern nutzt sie um Wert- und Sinnvolles zu tun!“

Der Vilsecker Bürgermeister Hans-Martin Schertl merkte nach der Begrüßung an: „Es kommt nicht nur auf die Noten an, sondern es kommt darauf an, was ihr während eurer Schulzeit auch an praktischem Wissen, an Erfahrung und an persönlicher Reife gewonnen habt, das sind die wahren Werte. Die Zeugnisübergabe stellt heute den „Schlusspfiff“ eurer Karriere in unserer Mittelschule dar. Das Leben jedoch ist ein ewiges Lernen. Man lernt aus positiven und aus negativen Erfahrungen. In Deutschland haben wir eine hervorragende wirtschaftliche Entwicklung und einen stabilen Arbeitsmarkt mit besten Zukunftsaussichten. Der letzte Schultag denkt man sicherlich auch zurück an einige prägende Erinnerungen: Eure Schulzeit war geprägt von einigen Baumaßnahmen an unserer Schule. Die Stadt Vilseck hat in den letzten Jahren sehr viel Geld investiert, damit sich Schüler, Eltern und Lehrer wohlfühlen können, es wurden beste Lernbedingungen geschaffen. Zum Schluss dankte der Bürgermeister allen Lehrkräften und wünschte alles Gute und viel Glück auf dem weiteren Lebensweg und viele positive Veränderungen in der Zukunft.

Bürgermeister Norbert Bücherl aus Freihung dankte für die Einladung zur Abschlussfeier, der er trotz der zwischenzeitlichen politischen Diskrepanzen zwischen den beiden Kommunen wegen der Gastschulbeiträge, gerne nachgekommen sei, um gemeinsam mit der Schulfamilie das Ende der Schulzeit gebührend zu feiern. Er freute sich, dass die große Mehrheit der Entlassschüler den „Quali“ erfolgreich abgelegt hat und überbrachte dazu die Glückwünsche der Marktgemeinde Freihung und des Marktgemeinderates.

Er sprach die Hoffnung aus, dass jeder Schüler einen interessanten und seiner Neigung entsprechenden Ausbildungsplatz gefunden hat, um Freude und Erfüllung an seiner künftigen Arbeitsstelle in der Zukunft zu erleben und auch genießen zu können. Denjenigen, die den schulischen Weg weiterverfolgen, wünschte er den bestmöglichen schulischen Erfolg.

Er dankte der Stadt Vilseck sowie Rektorin Petra Ligensa, Konrektor Peter Großmann und dem gesamten Lehrerkollegium für die gute und reibungslose Aufnahme der Freihunger Mittelschüler. Unerfreulich bezeichnete Bücherl die in letzter Zeit erfolgten persönlichen Angriffe gegen sich mit der Unterstellung, er habe gegenüber den Eltern und Schülern aus Freihung Unwahrheiten bezüglich der politischen Auseinandersetzung wegen der Gastschulbeiträge verlauten lassen. Derartige Unterstellungen verbiete er sich, egal aus welcher Richtung diese kommen mögen. Der Markt Freihung und ich als erster Vertreter dieser Kommune haben niemals irgendwelche unwahren Sachverhalte an die Öffentlichkeit weitergegeben. Erfreulich sei, so Bücherl, dass man sich kürzlich bei einem Gütetermin mit Regierungspräsident Axel Bartelt und Landrat Richard Reisinger mit der Stadt Vilseck, vorbehaltlich der Zustimmung der jeweiligen Gremien, auf eine weitere gemeinsame kommunale Zusammenarbeit an der Mittelschule Vilseck einvernehmlich einigen konnte.

An die besten Freihunger Entlassschülerinnen Hanna Lederer (Notendurchschnitt 1,3) und Lisa Neumann (Notendurchschnitt 1,4) überreichte der Freihunger Rathauschef zur Erinnerung an deren grandiose Leistung den „Historischen Bildband des Marktes Freihung“ mit einer persönlichen Widmung.

Die Elternbeiratsvorsitzende der Mittelschule, Barbara Stübe, gratulierte zu den erfolgreichen Abschlüssen. Es möge jeder mit offenen Augen durch die Welt gehen, nach Lösungen streben und seine Zukunft phantasievoll gestalten. Besonderen Dank richtete sie an alle Lehrkräfte, die Bläsergruppe, die AG Chor, die Tanzgruppe und die Schülerlotsen.

Bei der Zeugnisverleihung erhielten alle Schüler eine Zeugnismappe, eine Sanduhr, passend zum Motto, und die Schulbesten Geldgeschenke der Stadt.

Umrahmt wurde die Feier von der Bläsergruppe mit den weiteren Instrumentalstücken „Wir rocken die Schule“ und „Ode an die Freude“ sowie von der Arbeitsgemeinschaft Chor unter der Leitung von Studienrätin Paula Weiß mit einem Ungarischen Tanz.

Zum Schluss verabschiedeten sich die Tanzmädchen unter der Leitung von Lehrerin Barbara Ströll-Seegerer von ihren Mittänzerinnen aus der 9. Klasse mit einer Aufführung und der Überreichung einer Blume.

Text: Karl-Heinz Grollmisch / Norbert Bücherl
Bild: Karl-Heinz Grollmisch




zurück zur Übersicht



 Formulare / Satzungen

Schnell & einfach downloaden



 Mitteilungsblatt

Immer am aktuellen Stand



Verwaltung A - Z

Was ich erledige ich wo?