logo_99_99
m_l_99_99
m_u_99_99
kopf_u_10_01


Kontakt

Marktgemeinde Freihung
Rathausstr. 4 . D-92271 Freihung
T: +49 (0) 96 46 / 92 00 - 0
F: +49 (0) 96 46 / 92 00 - 30
E:
poststelle@markt-freihung.de
W: www.markt-freihung.de


Anfahrt
Öffnungszeiten


Oktober 2019
Cycling2help organisiert Benefiz-Radrennen für krebskranke Kinder

In den Dienst einer guten Sache werden sich im Juli nächsten Jahres zehn Radrennfahrer stellen und 24 Stunden lang in einem Rundkurs zwischen Freihung und Vilseck zugunsten der Selbsthilfegruppe Krebskranke Kinder Amberg-Sulzbach über 400 Kilometer in die Pedale treten.

Ideenträger und Organisator der Benefizveranstaltung „Cycling2Help“ sind Markus und Marina Burgenmeister aus Elbart, die schon einige Sponsoren von der Idee begeistern konnten. Nach der Präsentation des Vorhabens in der Elbarter Kulturscheune kommen sicherlich bald weitere hinzu. Das Rahmenprogramm soll während des Rennrad-Events ein breites Publikum ansprechen.

Nach Auskunft von Markus und Marina Burgenmeister haben sich bereits 20 interessierte Firmen über Ablauf und Inhalt informiert. Jeder Fahrer des zehnköpfigen Cycling2Help-Teams wird auf einem Rundkurs eine Strecke von 400 Kilometern mit 4.000 Höhenmetern bewältigen. Zentraler Ort des Events ist die Kulturscheune in Elbart, Start am 4.7. um 11 Uhr.

Für alle Altersgruppen ausgelegt ist ein buntes Rahmenprogramm mit dem professionellem Kindertheater „Projekte & Spektakel“ aus Köln, mit Kinderschminken und einer professionellen Zauber-Shows mit „Carlos“. Die Dagesteiner Musikanten spielen bei Kaffee & Kuchen. Am Abend strapaziert der aus Rundfunk und TV bekannte Kabarettist Klaus Karl-Kraus die Lachmuskeln. Fans von Fastnacht in Franken kennen seine großartigen Auftritte. Eine Versteigerung von Kunstwerken der einheimischen Künstlerin RoMa bringt der Selbsthilfegruppe weiteren Erlös. Ziel-Einfahrt ist am 5.7. um 11 Uhr bei Weißwurst und Brezeln, musikalisch begleitet von „s’Vils-Blech“.

„Umfangreiche Sponsoren-Pakete mit breiter Vermarktung bieten Firmen eine sehr gute Plattform. Eine Aktion zur Registrierung als Knochenmark-Spender ist dabei“, berichteten Markus und Marina Burgenmeister und versicherten im Beisein der Kreisvorsitzenden der Selbsthilfegruppe, Petra Waldhauser: „Jeder Sponsoren- und Spenden-Euro geht an die Bedürftigen“. Nach Angaben von Waldhauser betreut die Selbsthilfegruppe aktuell 18 betroffene Familien im Landkreis Amberg-Sulzbach, so viele wie schon lange nicht mehr, wie sie betonte. die kleinste Patientin ist gerademal zwei Jahre und an beidseitigem Nierentumor erkrankt. Die Hilfe, so Waldhauser, sei vielfältig: Beratung der Familien zu Hause, Betreuung der Geschwister, finanzielle Unterstützung, Erfüllung letzter Wünsche der Kinder.

Die Bürgermeister der beteiligten Regionen sagten den Organisatoren spontan ihre Unterstützung zu. Norbert Bücherl (Freihung) dankte dem Ehepaar Burgenmeister dafür, dass sie „diese wunderbare Aktion ins Leben gerufen hat“. Er appellierte an potenzielle Sponsoren die gute Sache zu unterstützen. Auch Hans-Martin Schertl (Vilseck), der wie sein Freihunger Kollege spontan die Schirmherrschaft mit übernommen hat, bot den Veranstaltern organisatorische Hilfe bei der Durchführung der Benefizradtour an, etwa den Einsatz der Feuerwehr bei der Verkehrssicherung. Spontanen Beifall gab es, als die Burgenmeisters verkündigten, dass alle am Programm Beteiligten kostenlos auftreten. Dank galt auch Günter und Anna Preuß, die mit der Bereitstellung der Kulturscheune wertvolle Hilfe leisten werden.

Weitere Informationen gibt es in den Sozialen Medien, auf Instagram Cycling2Help, marina_burgenmeister_roma. Auf Facebook Fanseite: Cycling2Help. Ansprechpartner: Markus und Marina Burgenmeister, info@cycling2help.de.

Text und Bild: Hubert Uschald / Amberger Zeitung




zurück zur Übersicht



 Formulare / Satzungen

Schnell & einfach downloaden



 Mitteilungsblatt

Immer am aktuellen Stand



Verwaltung A - Z

Was ich erledige ich wo?