logo_99_99
m_l_99_99
m_u_99_99
kopf_u_08_02


Kontakt

Marktgemeinde Freihung
Rathausstr. 4 . D-92271 Freihung
T: +49 (0) 96 46 / 92 00 - 0
F: +49 (0) 96 46 / 92 00 - 30
E:
poststelle@markt-freihung.de
W: www.markt-freihung.de


Anfrage Anfahrt
Öffnungszeiten

Großschönbrunn

 

Schönprunn wird um 1285 erstmals urkundlich erwähnt. Das Dorf gehörte seit 1453 zum Besitz der Stadt Amberg und war Hofmark. Erwähnenswert sind die gut erhaltenen zwei Amberger Stadtwappen aus Sandstein, die an die Zeit erinnern, als die Stadt Amberg das hiesige Landsassengut besaß.

Eine besondere Sehenswürdigkeit ist die katholische Pfarrkirche St.-Johannes.Bapt. mit dem gotischen Ostturm, den Um- und Anbauten im 18. bis 19. Jahrhundert mit den wunderschön verzierten Rokokoaltären und der Kanzel. Der Ursprung der Kirche dürfte auf eine romanische Anlage aus dem 12. Jahrhundert zurückgehen.

Ein verheerender Großbrand vernichtet am 17. Juni 1917 neun Bauernhöfe und Anwesen sowie mehrere Nebengebäude in der Ortsmitte. Die Kirche übersteht den Brand durch den beherzten Einsatz aller umliegenden Feuerwehren fast unbeschadet. In der heutigen Zeit prägt der Abbau und die Gewinnung von hochwertigen Mineralien wie Quarzsand und Kaolin die Landschaft um Großschönbrunn.


Sehenswürdigkeiten:
Pfarrkirche St. Johannes Bapt. Romanische Anlage (12. Jh.) mit gotischem Ostturm, Um- und Anbauten 18.-19. Jh., schöne Rokokoaltäre und Kanzel. Zwei Amberger Stadtwappen aus Sandstein, die an die Zeit erinnern, als die Stadt das hiesige Landsassengut besaß.


 Formulare / Satzungen

Schnell & einfach downloaden


Mitteilungsblatt

Immer am aktuellen Stand



Verwaltung A - Z

Was ich erledige ich wo?